30.06.2018

Denice hatte schon vor einer Woche ihren letzten Schultag. Die Schule veranstaltete eine tolle Abschlussfeier. Vielen Dank an ihre Lehrer, Therapeuten, Betreuer und alle die Denice in den letzen 6 Jahren begleitet haben. Ihr habt eure Arbeit phantastisch gemacht und damit auch Denice viel Spass und Glück gebracht. Die Schule war für Denice ein Segen.

Nun geht es ins Arbeitsleben. Leider gabs da auch wieder Steine im Weg. Die Pflege in den Werkstätten wurde für die ersten 27 Monate vom Staat abgeschafft und nur durch eine Ausnahmeregelung wurde Denice doch noch aufgenommen. Auch hier gab es tolle Menschen in der Werkstatt und auch von der Stadt die es geschafft haben diese Regelung bei Denice durchzusetzen. Auch diesen Menschen gilt unsere Hochachtung und Dank für ihren Einstatz. Am 03. September beginnt damit ein neuer Lebensabschnitt für Denice.

Denice kann mittlerweile einige Meter mit einem Rollator laufen. Ihre Stimmungsschwankungen setzen ihrer Mama allerdings an manchen Tagen heftig zu. Sie hat zuweilen eine extrem provozierende Art an sich, bei der mal viel Geduld braucht. Aber die tollen Momente mit ihr gleichen vieles wieder aus.

 

25.12.2017

Im Januar werden die Platten in den Beinen entfernt und Botox in die Beine gespritzt um die Muskeln zu lockern. Der erste Termin im Dezember wurde verschoben weil Denice eine Erkältung hatte. Tabletten braucht sie auch keine mehr. Es gibt leider nach wie vor keine Therapie oder Medikamente um ihr schlechtes Gedächtnis zu verbessern. Das Leben mit ihr ist vor allem für ihre Mama schwer, da sie starke Stimmungsschwankungen hat. Aber wir bleiben stark. Das Leben geht weiter und die Welt dreht sich weiter.

Wir wünschen allen eine Frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

18.09.2017

Ende Juli nahmen die Motorradfreunde Mannheim Denice auf eine tolle Fahrt auf einem Trike mit. Danach gabs noch lecker Eis. Denice hatte sehr viel Spaß und redet heute noch davon. Eine super Aktion der Motorradfahrer.

Am 22.09. wird Denice 18 Jahre alt. Ihr jetziger Neurologe darf sie dann nicht mehr behandeln. Alle Therapien werden dann kostenpflichtig. Die Schule darf sie nur noch bis 2018 besuchen. Die nächste OP steht an. Die Platten in den Beinen werden entfernt und eventuell muss ihr Fuss nochmal begradigt werden. Sie hat keine schmerzen mehr in den Beinen.

 

24.12.2016

Die Reha ist abgeschlossen und Denice trainiert eifrig zuhause weiter. Alle Trainingseinheiten bauen Muskeln auf , die für´s Laufen

wichtig sind. An manchen Tagen klagt sie über starke Schmerzen im Knie. Vor allem im Stehständer. Das liegt an ihrem begradigten

Bein. Die Belastung im Knie hat sich dadurch etwas verändert. Wenn sie jetzt läuft, sieht das schon besser aus.

 

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr

14.08.2016

 

Die 6 stündige OP vom 09.08.16 ist überstanden. Am Anfang gabs noch schlechte Blutwerte die mit einer 

Bluttransfusion verbessert wurden wurden. Niedrigen Blutdruck und Appetitlosigkeit wegen der starken Schmerzmittel

gabs auch noch. Aber Denice hat alles tapfer überstanden und kann wieder lachen.

 

25.07.2016

 

Heute jährt sich der Unfall zum 5. mal.

Wir haben endlich einen Termin für die OP an den Beinen von Denice bekommen. Am 09.08.2016 ist es soweit.

Die OP wird sehr umfangreich sein und ca. 3h dauern ( Aussage des Oberarztes ). Der linke Fuss muss mit einem

Stück Knochen von ihrer Hüfte stabilisiert werden. Durch die X - Bein - Stellung neigt der Fuss zu weit nach außen.

Außerdem wird die X - Bein - Stellung an den Knien korrigiert. Leider muss der linke Unterschenkel Knochen

nochmal gebrochen und begradigt werden. Der linke Unterschenkel ist auch nach außen gewachsen

und hat die X - Stellung noch verstärkt. Danach sollten Die Beine gerade sein. 6 Wochen muss Denice im KH bleiben.

Dann steht noch eine Reha an. Mal schauen ob Denice dann endlich aus dem Rollstuhl kommt. Wenn alles gut

geht, gehen wir die Sache mit dem Kurzzeitgedächtnis an.