Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 579 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 >


Angelika (Homepage) hat am 24.10.2011 14:04:01 geschrieben :

Die Kraft der Liebe...
Hallo liebe Eltern von Denise,

ich wünsche Ihnen weiterhin die ganze Kraft die Sie benötigen, um für Denise da zu sein.
Aber auch, dass Sie es gemeinsam schaffen, auch sich selbst einmal etwas Gutes zu tun.

Ihnen und Ihren Kindern alles Gute
Sie und Denise werden es schaffen...
dafür bete ich.

Liebe Grüße vom Bodensee
Angelika Hempel
 

Meike Lorenzen-Stange hat am 24.10.2011 13:11:03 geschrieben :

Welch ein Glücksgefühl, bei kleinster ,noch so unscheinbare gesundheitliche Verbesserung!
Hallo,habe gerade den Beitrag von eurer Tochter bei Brisant gesehen! Mir schossen sofort Tränen in die Augen,und das schlucken wurde ganz schwer. Ich fühle so mit euch. Mein Sohn Lennart ist 2005 auch durch ein Verkehrsunfall schwer verunglückt. Er war damals 10 Jahre alt. Er lag auch im Wachkoma,nach und nach kam er wieder zurück in unser Leben. Er musste alles wieder neu erlernen. Schlucken,Trinken,Essen,Sitzen,Stehen,Gehen,Sprechen und noch so vieles mehr. Und Heute steht er vor mir,als wäre niemals der Unfall geschehen. Durch Reha Jahrelang und seine eigene Willenskraft ist er fast ganz vollständig genesen. Möchte euch mit diesen Zeilen,noch mehr Hoffnung geben. Heute sagen die Ärzte von Lennart,es ist wie ein Wunder, bei den schweren Kopfverletzungen die er gehabt hat.Denn die Prognosen standen damals anders.Damit hatten die Ärzte nie gerechnet das Lennart sich so gut erholt. Ich habe immer daran geglaubt. Und bekanntlich versetzt der Glaube Berge,und so ist es auch gekommen! In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Kraft.Denn davon braucht man ganz ganz viel. In Gedanken bei EUCH und liebe Grüsse an eure Tochter Denice Familie Lorenzen-Stange aus Husum an der Nordsee

 

noch mal Selina hat am 24.10.2011 12:47:20 geschrieben :

Das Video rühr zu Tränen!
oh man, da muss man einfach weinen!
 

Peggy hat am 24.10.2011 12:38:40 geschrieben :

sprachlos
Liebe Denice und Familie Weickel,

Ich bin schockiert und gleichzeitig sprachlos über dieses schlimme ereigniss... man denkt an nichts böses und dann dieser unfall das muss für deine Familie mehr als nur Schlimm gewesen sein! Darum freut es mich zu sehen das es dir schon besser geht und du fortschritte machst! ... Die Versorgung von Wachkomapatienten kenn ich , da ich im medizinisch/pflegerischen Bereich arbeite aber ich denke das du momentan noch in der Rehaklinik besser aufgehoben bist weil es dort mehr Möglichkeiten gibt!
Ich hoffe dir geht es bald wieder besser ! ich drück dir die Daumen und deinen Eltern !

Es gibt ein Buch vielleicht kennt ihr es schon!?
Bis auf den Grund des Ozeans. "Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit"

Das Buch ist sehr interessant!

Bis Bald Peggy aus Leipzig
 

Selina Kramer hat am 24.10.2011 12:38:22 geschrieben :

ganz viel Kraft!
Liebe Familie Weickel,
ich habe auch den Brisantbeitrag gesehen...

Mein jüngster Sohn, Moritz (1,5 Jahre alt) hat eine schwere Epilepsie und ist sehr stark Entwicklungsverzögert. Daher kann ich in etwa nachvollziehen, welche Sorgen Sie gerade ertragen müssen.

Ich wünsche Ihnen unendlich viel Kraft - Sie machen das ganz toll!

Wir kämpfen weiter für unsere Kinder!!!

Einen dicken Knutscher auch die "daheim geblieben" Geschwister.

Alles Liebe, Selina Kramer aus Münster
 

Alessandro hat am 24.10.2011 12:32:43 geschrieben :

Denice
Hallo Denice,

hab eure Beitrag gesehen, ich wünsche dir und deinen Eltern viel Kraft und Ausdauer, Denice du schaffst das!!!

Liebe Grüße Alessandro (Pfalz/Hatzenbühl)
 

Nina Marquardt hat am 24.10.2011 12:19:41 geschrieben :

versorgung
hallo , ich habe gerad den bericht über denice gesehen , eine sehr schwere situation für alle beteildigten gar keine frage .... haben sie denn schon mal über die versorgung zu hause nachgedacht ?? möglich auf jeden fall und ich denke erleichternd für alle , es ist physio möglich , ergo und logopädie und alles zu hause und auch eine 24 h versorgung , ich spreche aus erfahrung mehr dazu gerne persönlich , es gibt eltern u kind eine vertraute umgebung , bekannte stimmen und geräusche , besuch von freunden usw.....lg nina
 

Hakan hat am 24.10.2011 12:18:52 geschrieben :

Viel Glück Denice
Hallo ich habe soeben euren Bericht im TV gesehen. Ich muss sagen ich war geschockt und erstaunt zugleich. Ich sehe Denice macht sehr große Vortschritte das hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Ich hoffe Denice bleibt weiterhin stark und kann iwann wieder ihr leben aufnehmen und ihre Kindheit ausleben. Liebe Grüße
 

peter wastian hat am 23.10.2011 19:48:26 geschrieben :

Denice Weickel
Liebe Denice, liebe Familie Weickel,
wir hatten erst jetzt über das Unglück erfahren und waren zuerst erschüttert!
Doch der Fernsehbeitrag mit so vielen positiven Zeichen und dem Lachen von Dir Denice, bringt ganz bestimmt wieder die Gesundheit zurück und trägt wieder die Fröhlichkeit in Deine Familie.
Habt bitte alle etwas Geduld!
Wir denken an Euch
Karin + Peter Wastian / Friedberg-Bayern
 

Monika P. hat am 23.10.2011 19:36:25 geschrieben :

Hallo Denice
habe mal wieder den Tagebuch gelesen und deine Bilder angeschaut, Kleine du machst Fortschritte unterstützt von deinen Eltern.
Stehe dauernd mit deiner Tante Beate in Verbindung und frage immer wie es Dir geht.
Weiter so, es wird wieder, es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels.
Drück dich und deine Eltern in Gedanken ganz fest und nicht aufgeben, BITTE......
Habe selbst zwei Enkelkinder und ich darf garnicht dran denken..........
Bleib weiterhin so stark
Liebe Grüße
Moni

 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 >